Werksführungen

Wenn Sie die faszinierende Welt der Stahlproduktion selbst entdecken wollen, sind Sie bei uns herzlich willkommen. In unseren Werksführungen erleben Sie direkt vor Ort, wie wir weiß glühendes und brennend heißes flüssiges Eisen in massiven und unverwüstlichen, silbernen Stahl verwandeln.

Unsere Werksführungen finden Montags bis Freitags statt. Sie beginnen jeweils um 10 Uhr und um 14 Uhr. Die Dauer einer Führung beträgt etwa zwei bis drei Stunden.

Einzelpersonen und Kleingruppen möchten sich bitte über die Duisburg Kontor GmbH anmelden.
Service Nummer: 0203 / 285 - 44 0

 

Das Mindestalter für unsere Besucher beträgt 16 Jahre.

Wenn Sie Fragen haben oder sich für eine Werksführung anmelden möchten, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Wir bitten Sie, die Buchungsvorlaufzeit von 6 Monaten zu beachten.
Die Kosten nennen wir Ihnen auf Anfrage. 

 

 

Ablauf der Besichtigung

Bitte kommen Sie mit einem Bus, denn dieser wird auch für die Fahrt
über das Werksgelände benötigt.

Die Einfahrt auf das Werksgelände erfolgt über Tor 2, Mannesmannstraße 2.

Am Tor 2 begrüßt Sie Ihr Werksführer. Er begleitet Sie zunächst in das HKM-Informationszentrum, in dem wir Ihnen einen Film über die Stahlproduktion zeigen und einen informativen Vortrag über unser Hüttenwerk halten.

Im Anschluss statten wir Sie mit der notwendigen Schutzkleidung aus (Schutzjacke, Schutzbrille, Schutzhelm, Funkempfänger und Kopfhörer) und starten unsere Fahrt über das Gelände. Wir machen Station am Hafen, der Kokerei und am Hochofen.

Höhepunkt der Führung ist die Begehung unseres Stahlwerkes.
 
Zum Abschluss geht es zurück in das Besucherzentrum, wo wir uns von Ihnen verabschieden.
 

Sicherheit

Die Sicherheit und Gesundheit unserer Werksbeschäftigten, Geschäftspartner, Besucher und Gäste liegt uns sehr am Herzen. Deshalb haben wir ein Sicherheitskonzept entworfen, das Unfälle von vornherein vermeidet.

Lesen und beachten Sie daher bitte die zu Ihrem Schutz erstellte Broschüre „Sicherheitshinweise für unsere Gäste und Besucher“, die Sie hier downloaden können.

Bitte befolgen Sie auch die Sicherheitsinformationen und Weisungen Ihres Begleiters. Als erfahrener Werksmitarbeiter kennt er die besonderen Gefahren, die Sie als Betriebsfremder nicht immer erkennen können. Gehen Sie Gefahren bewusst aus dem Weg. Unsere Sicherheitsbestimmungen gelten in den Arbeits- und Produktionsbereichen und auf den Werkstraßen.

Für Ihren sicheren Besuch in den Betriebsbereichen können Sie schon im Vorfeld aktiv werden. Bitte achten Sie bei Ihrer Bekleidung auf

  • geschlossene feste Schuhe (Sandalen, Leinenschuhe, leichte Turnschuhe, Pantinen oder Schuhe mit hohen Absätzen sind nicht erlaubt)
  • unempfindliche Kleidung, möglichst aus Baumwolle (bitte achten Sie zu Ihrem eigenen Schutz darauf, dass Ihre Arme und Beine bedeckt sind, auch bei hochsommerlichen Temperaturen).


Wir bitten Sie um Verständnis, dass Sie ohne diese entsprechende Bekleidung unsere Betriebsstätten nicht betreten dürfen.

Für die Dauer Ihres Besuches stellen wir Ihnen einen Schutzhelm, eine Schutzbrille und ein Kittel zur Verfügung.
Diese Schutzkleidung muss während Ihres Aufenthaltes in den Produktionsbereichen getragen werden.

Wir wünschen Ihnen einen spannenden und sicheren Werksbesuch.
 

Nach oben
Ansprechpartner

Volker Kuchenbecker
Telefon: +49 (0)203-999-01
Telefax: +49 (0)203-999-4440
E-Mail: volker.kuchenbecker(at)hkm.de


Wir freuen uns auf Sie.