Umweltschutz

Wir nehmen unsere Verantwortung, die im HKM-Leitbild verankert ist, sehr ernst. Sie bestimmt auch im Bereich Umweltschutz unser unternehmerisches Handeln.

Das Team unserer Umweltschutzabteilung arbeitet aktiv daran, die Umweltbelastung entlang der gesamten Stahlproduktionskette so gering wie möglich zu halten.

Der Arbeitsbereich des Teams Umweltschutz umfasst:

  • Luftreinhaltung
  • Lärmschutz
  • Emissionshandel
  • Grünflächenmanagement
  • Gewässerschutz
  • Abfallwirtschaft
  • Bodenschutz und
  • Notfallmanagement

Ein wichtiges Instrument, das uns dabei unterstützt, die Umweltressourcen möglichst gering zu belasten, ist unser Umweltmanagementsystem. Es wurde 2003 durch externe Audits zertifiziert und ist Teil unseres Integrierten Managementsystems (IMS). Das HKM-IMS erfüllt die nationalen und internationalen Normen

  • DIN EN ISO 9001
  • DIN EN ISO 14001
  • DIN EN ISO 50001
  • BS OHSAS 18001
Schwerpunkt Emission

Auch wenn wir einen ganzheitlichen Schutz der Umweltressourcen betreiben, liegt ein besonderer Schwerpunkt auf dem Emissionsschutz. Traditionell liegt die Umweltbelastung bei der Stahlproduktion in diesem Bereich sehr hoch. Wir bei HKM arbeiten seit Jahren daran, die Entstehung von Feinstaub durch technische Innovationen, wie z. B. Filteranlagen entlang der gesamten Produktionskette, auf ein Minimum zu reduzieren. Heute erfüllen wir bei der Emissionsvermeidung einen hohen Standard.

Die regelmäßigen behördlichen Messungen des Feinstaubs (PM 10) und Staubniederschlags auf und um unser Werksareal ergeben seit 2006, dass wir den Grenzwert von 0,35g/m2d unterschreiten.

Die Datenauswertung der Feinstaub-Messstation in Hüttenheim (seit 2006 in Betrieb) ergibt, dass wir seit 2007 unter den staatlichen Grenzwerten (Jahresmittelwert 40 ug/m3 und Tagesmittelwert 50 ug/m3) und den erlaubten 35 Überschreitungen pro Jahr liegen.

Einen Überblick über die behördlichen Messungen (Feinstaub/Staubniederschlag) des jeweils letzten Jahres finden Sie hier.

Weiterführende Informationen erhalten Sie auch beim Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW.

Nach oben
Ansprechpartner

Dr. Udo Kalina
Umweltschutzbeauftragter
Telefon: +49 (0)203-999-01
Telefax: +49 (0)203-999-4438
E-Mail:  udo.kalina(at)hkm.de